Joshua Bell, Violine , Academy of St. Martin in the Fields, 19.11.2017 Elbphilharmonie Großer Saal Hamburg

279,00 

– Dieses Angebot beinhaltet zwei Karten in der Preiskategorie 1,
– Die Karten befinden sich im Bereich Etage 15, Bereich J , in der 2.ten Reihe
– Karten in der PK 1

Vorrätig

Beschreibung

Joshua Bell ist »vielleicht der brillanteste und seriöseste Violinist der Vereinigten Staaten«, schrieb die Süddeutsche Zeitung. Dass er auch einer unkonventionellsten ist, zeigt ein Experiment der Washington Post, auf das er sich 2007 einließ: In Straßenkleidung, mit einer Baseballkappe auf dem Kopf und seiner Stradivari-Violine in der Hand stellte er sich damals inkognito in eine U-Bahn-Station in Washington, D.C. und spielte 43 Minuten lang Stücke von unter anderem Johann Sebastian Bach. Die Washington Post gewann damit den Pullitzer-Preis, Joshua Bell ganze sieben Zuhörer und 32,17 Dollar. Für sein Elbphilharmonie-Debüt stellt er sich nun auf mehr Zuhörer ein: An der Seite der brillanten Academy of St Martin in the Fields, deren Musikalischer Direktor er seit 2011 ist, ist er gleich in einer Doppelfunktion zu erleben – als Solist in Beethovens einzigem Violinkonzert und als Dirigent in dessen Fünfter Sinfonie.

Details zur Veranstaltung

Datum: 2017-11-19

Beginn: 20:00

Ort Elbphilharmonie Hamburg