Bartleby : “ Beziehungslos, 16.09.2018 Kulturforum Lüneburg

26,00  inkl. VVK

– freie Sitzplatzwahl

Vorrätig

Beschreibung

Inhalt / Beschreibung:

Markus John (Erzähler), Mädchenchor Hannover, Ensemble Schwerpunkt, Johannes X. Schachtner (Komposition), Prof. Gudrun Schröfel und Prof. Andreas Felber (Musikalische Leitung), Volker Bürger und Stefan Wiefel (Konzeption und Regie)

Bartleby ist ein kleines Rädchen im großen Getriebe des New Yorker Finanzdistrikts. Als einfacher Schreiber arbeitet er bei einem Rechtsanwalt an der Wall Street. Dabei gerät er immer mehr in eine Spirale zunehmender Verweigerung. Höflich, aber sehr entschieden verweigert er zunächst seine Arbeit, dann seine öffentlichen Aufgaben, er verweigert mehr und mehr, verweigert schließlich alles – bis er verschwindet. Ein inszeniertes Konzert mit dem Mädchenchor Hannover, Schauspieler Markus John u. a.

Herman Melville, Verfasser des Moby Dick, hat mit Bartleby einen der großen geheimnisvollen, kafkaesken Nichthelden der anbrechenden Moderne geschaffen.

Bei den Niedersächsischen Musiktagen wird die Geschichte dieses Antihelden und seines ebenso berührenden wie verstörenden Mysteriums erzählt. Wo sich die Radikalität in Bartlebys Handeln der Welt der Begründungen entzieht, versuchen die Stimmen des Mädchenchors Hannover, musikalisch in die Seelenlagen des schweigsamen Totalverweigerers vorzudringen. Kontrapunktisch werden sie von den Bläsern des Ensembles Schwerpunkt herausgefordert, die zum Handeln rufen, zum Aufbruch blasen. Eine musiktheatrale Erkundung in die Abgründe des modernen Menschen. Wenn wir uns als aufgeklärte Bürger zu verantwortlichem und sinnstiftendem Handeln verpflichtet fühlen, so ruft uns Bartleby mit seiner berühmt und sprichwörtlich gewordenen Phrase verstörend entgegen: „Ich möchte lieber nicht“.

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage in Kooperation mit der Sparkasse Lüneburg und dem Kulturforum Lüneburg e. V.
Der Kompositionsauftrag an Johannes X. Schachtner wird von der Stiftung Niedersachsen gefördert.

Details zur Veranstaltung

Datum: 2018-09-16

Beginn: 17:00

Ort Kulturforum Lüneburg